Achtes Multipla Fiat - Treffen 21./24.05.2009 in Damp

Wie gewohnt, die Kurzform:
B- + BO- +D- + H- + HM- + HM- + KS- + MK- + MR- + PB- + RD- + UE- + VER- = Multipla-Treffen 2009.
... und eine Nachlese zum Treffen in Damp.
In diesem Jahr gibt es Fotos direkt aus dem Multipla-Forum.
Kurzer erklärender Rückblick. Es gibt seit Jahren ein Deutschland-Treffen der Fiat-Clubs zu einem festen Termin - dem Himmelfahrts-Wochenende. Beim Deutschlandtreffen der Fiat-Clubs 2008 in Speyer wurde der Ausrichter für das Deutschlandtreffen 2009 vorgestellt: Die Fiat-Freunde Schleswig-Holstein (FFSH). Der Häuptling der FFSH fährt eine rote Novitec-Multipla und ist Mitbegründer des Multipla-Fiat-Clubs. So lag es nahe, der roten Novitec-Multipla zu Ehren das Multipla-Treffen 2009 von September auf das Himmelfahrts-Wochenende vorzuverlegen. Es wird eine Ausnahme bleiben - das Multipla-Treffen mit dem Deutschland-Treffen der Fiat-Clubs zu verknüpfen stellte sich letztlich als "nicht so gute Idee" heraus. Zum einen war Ferdi voll und ganz in die Organisation eingebunden (er konnte noch nicht einmal den Aufzug der Multipla auf der Promenade genießen) - zum anderen war seine Multipla für den Shuttle-Dienst fest gebucht, da Fiat es nicht zustande brachte, die zugesagten Fahrzeuge dafür auch bereit zu stellen. Bekanntlich sind Fiat-Fahrer Meister in der Improvisation - so wurde dieses Problem durch die FFSH mit eigenen Fahrzeugen gelöst. An dieser Stelle schon einmal ein Dank an das gesamte Organisations-Team der FFSH. Ihr habt das Treffen vorzüglich organisiert. Den Gesprächen der Multiplisten war zu entnehmen: Klasse Organisation - tolle Ausflüge - ""die sind alle so nett hier" - schönes Ambiente - tolle Orientierungsfahrt (der Landarzt ließ grüßen). Wobei hiermit ein Querschnitt des angebotenen Programms aufgezeigt ist. Der absolute Programm-Höhepunkt war für mich "Das Fiasko" am Samstag Abend. Die Bezeichnung Gala-Abend sollte man mal überdenken.
Nun zum multiplen Geschehen. Alles in allem konnten wir dreizehn Multipla aufweisen. Die Anreise wie auch die Wahl der Unterkunft erfolgte individuell. Nicht nur wir haben das Treffen mit einem Urlaub verbunden. Die Multipla aus D- reiste schon eine Woche vorher an um eine Woche länger zu bleiben - wohnte beim Milchbauern in Schuby. Die Multipla aus B- und UE- ebenso ähnlich - wohnten auf dem Campingplatz. Der Großteil der Multiplisten kam jedoch zum "diesmal langen" Wochenende und wohnte auf dem Campingplatz. Wie in den Jahren zuvor konnten sich alte Bekannte und neu dazu gekommene Multiplisten begrüßen. Herzlich willkommen waren "die Neuen" aus H-, HM- und HM- , sozusagen die Drei vom Deister. Und eine neue Multipla aus VER- - die aus der Ecke von Bremen am Samstag mal eben vorbei schaun wollte. An langen Wochenenden dauert "mal eben" so ca. sechs Stunden (!) - nun ja, zum Zielpunkt der Ausfahrt kam sie noch am späten Nachmittag dazu.
Die FFSH hatten am Samstag eine Fahrzeugausstellung auf der Plaza von Damp organisiert. In hervorragender Lage direkt am Yachthafen wurden wundervolle Young- und Oldtimer präsentiert. Selbst aus Dänemark, Schweden, Norwegen und Tschechien waren Fiat-Fans angereist. Die Bitte des Veranstalters: Präsentiert eure Multiplas ebenfalls. Dem sind wir gerne nachgekommen. Es war schon ein Hingucker: 10 Multipla schön hintereinander positioniert auf der Promenade. In der ersten Reihe. Richtig, 10 von 13 Multipla. Multi RD- stand in Transportdiensten, Multi VER- stand (nur zwei Stunden) vor der Fähre Glückstadt-Wischhafen. Multi PB- stand auf dem Hotelparkplatz, deren Fahrer hatte mit der ihm zur Verfügung stehenden Toilettenschüssel eine längerfristige Vereinbarung und war somit unabkömmlich. So standen die Zehn ab Zehn da so rum - um um halb Drei
(schöne Wort-Spielerei) zur traditionellen Ausfahrt zu starten. Auch das Abrücken unserer Familienmobile sorgte für die notwendige Aufmerksamkeit. Durchs schöne Schwansen ging es über Schuby und Karby zu einem Biergarten direkt an der Schlei-Fähre Sundacker-Arnis. Eine schöne Location, da dort problemlos Parkraum für 10 Multipla vorhanden war. Nach Ausrichten der Mobile (die Fotos belegen, dass ein/e Fahrer/in Probleme mit VORN und HINTEN hat) konnten diverse Speicherkarten restlos befüllt werden. Der Wirt hatte uns ein schönes Fleckchen zubereitet, wo wir es uns gut gehen ließen bei Kaffee, Tee, Kuchen und Eis. Das alles mit der dazugehörigen multiplen Fachsimpelei. Danach unternahmen die meisten eine kleine Wanderung. Zum Fähranleger - sich nach Arnis übersetzen lassen - Bummel durch Arnis, der kleinsten Stadt in Deutschland - zurück über die Schlei (mit der Fähre natürlich). Um nach der Rückkehr festzustellen: Eine Multipla mehr! Die VER-Multi hatte uns gesucht und gefunden. Klasse!
So ganz nebenbei erfolgte der Bilder-Daten-Transfer auf Andreas Schlepptop.
Am späten Nachmittag ging es zurück nach Damp - wollten wir doch das am Abend angekündigte Fiasko nicht verpassen. (Hallo FFSH: Die Truppe war richtig gut!)
Der Sonntag war denn allgemeiner Aufbruchtag - bedingt durch die unterschiedlichen Übernachtungsorte kam nur ein unvollständiges Gruppenfoto zustande.
Bliebe noch festzustellen: Auch klimamäßig haben uns die FFSH alles geboten was die Wetterkiste hergibt. Bestes Ostseewetter = Sonne, Sand und mehr - in Form eines dicken Gewitters und ein kleiner aber heftiger Schauer, dies wiederum mit prächtigem doppeltem Regenbogen.
Für 2010 ist das Multipla-Treffen wieder im gewohnten Rhythmus geplant = im September.
Für die, die nicht so lange warten wollen: Schaut bitte im Forum in > Der TREFF-Punkt < und in den > Kalender <. Dort sind Zeit und Ort von Lokal-Spontan-Multipla-Treffs zu finden.

Gruß aus dem Düssel-Dorf
Hermann


8.Multipla Fiat Club Treffen 2009 und Fiat Deutschlandtreffen in Damp

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Details ansehen.