Das 15.Multipla-Fiat-Treffen fand in Potsdam am 27./28. August 2016 statt.

 

Zunächst die bekannte Kurzform:

 

B, B, B, B, BA, FR, HER, HM, KM, KS, MK, OD, OHV, OL, RD, SW, SW, WHV = 18 Multis 

 

mit ihren insgesamt 32 Besatzungsmitgliedern trafen sich vom 26. bis 28. August 2016 zum 15. Multipla - Treffen am Schwielowsee OT Caputh bei Potsdam.

 Und wie gewohnt, der längere Reisebericht:

Berlin soll ja wegen der sprichwörtlichen guten Luft immer eine Reise wert sein. So machte sich die RD-Multi bereits am Donnerstag, den 25. August auf den Weg in die Hauptstadt.

Am Vormittag des 26. August traf sie viel zu früh am Hotel am Schwielowsee ein. Trotz Einchecken ab 14.00 Uhr hatten die fleißigen Service-Damen das Zimmer schon fertig und nach kurzem Frischmachen sollte es auf einen kleinen Spaziergang losgehen.

Da kamen aber Jens und Susi dazwischen, die ebenfalls recht früh anreisten. Zusammen ging es dann an die Havel, um an der dortigen Seil-Fähre Kaffee, Kuchen und Eis einzunehmen.

Zum Schwielowsee weiß Wikipedia folgendes zu berichten:

"Der Schwielowsee ist ein Teil einer Kette großer Seen im Flusslauf der mittleren Havel, die sich vom Nieder Neuendorfer See in Berlin bis zum Großen Zernsee hinter Werder (Havel) erstreckt. Er hat ein Fläche von etwa 786 Hektar. Seine Längsausdehnung beträgt etwa 5,4 Kilometer und seine größte Breite etwa 2,0 Kilometer.

"Schwielowsee" ist auch eine amtsfreie Gemeinde im Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg. Sie liegt fünf Kilometer südwestlich von Potsdam am namensgebenden Schwielowsee an einem Havelknick. Die Ortsteile Geltow und Caputh sind über die Fähre Caputh miteinander verbunden. Im Osten grenzt die Gemeinde direkt an das Stadtgebiet Potsdam."

Mittlerweile waren auch Michael, Sabine und Mike eingetroffen - leider nicht mit ihrer Multipla, weil diese noch in einer Klinik behandelt werden musste. Zusammen wurde ein kleiner See-Spaziergang unternommen - bei allerbestem Sommerwetter, das uns die nächsten Tage uneingeschränkt erhalten blieb.

Zurück am Hotel, waren bereits weitere Multis mit ihren Besatzungen eingetroffen und füllten den kleinen Parkplatz schnell mit ihren Designerstücken. Heinz und Barbara hatten schon vor zwei Jahren ihre Multi im Verwandtenkreis abgegeben, weil sie ein stärkeres Zugfahrzeug für einen Wohnwagen brauchten. Das hielt sie aber nicht davon ab, am Multi - Treffen teilzunehmen. Recht so!

Am Abend wurde um 19.00 Uhr á la carte gegessen und von 20 bis 22 Uhr wurde auf der hoteleigenen Kegelbahn einige mehr oder weniger ruhige Kugeln geschoben. Alles wunderbar zwanglos ohne einen ungesunden sportlichen Ehrgeiz. 

Das geheimgehaltene Highlight war: die Clubkasse, sehr gut gefüllt vom letzten Treffen, übernahm für Alle die Kegelbahn für zwei Stunden! 

Danach wurde bei Bier, Wein und Wasser das Neuste des vergangenen Jahres besprochen und viel gelacht. Die Letzten gingen gegen 1.45 Uhr ins Bett. 

Am Samstag, den 27. August ging es gegen 11 Uhr im Konvoi nach Potsdam. Scherzbolde hatten auf Grund des Ortsnamen "Caputh" schon vorher gefragt: "Was ist hier eigentlich Kaputt?" Auf der alten Beton-/Panzerstraße  "Templiner Straße" wussten wir es: die vorgeschriebenen 60 km/h waren weit übertrieben und nicht einzuhalten, so schlecht war diese Straße.

Wir stellten unsere Multis am Parkplatz Lange Brücke aus und warteten auf weitere Tagesgäste. Es sollte und konnte der Rekord von über 20 Multipla erreicht werden. 

Wir machten uns auf einen langen Spaziergang zum Schloßgarten Sanssouci auf, was bei den vorherrschenden Temperaturen nicht so einfach war. Das Thermometer zeigte 34 Grad - gefühlt waren es 42 Grad. So zogen sich die zwei Stunden der sehr interessanten Führung durch den Schloßgarten in die Länge und wir hasteten von Schatten zu Schatten.

Nach erfolgreicher Absolvierung des Kulturprogramms (Multi - Reisen bilden bekanntlich) begaben wir uns ins "Holländische Viertel" - wir wollten nur noch sitzen und etwas Kühles essen oder trinken.

Um 17.00 Uhr war auf dem Parkplatz Lange Brücke der obligate Fototermin angesagt. Beim Aufstellen der Multis wurde leider ein Reifen an Achim`s Bipower von einem hervorstehenden Kantstein mit einem lauten "pffffft" zerstört. Der Kantstein hatte sich innen in die Flanke des rechten Hinterrads gebohrt. So musste bei Affenhitze noch ein Rad getauscht werden.

Hier und jetzt hatten wir gehofft, die magische Zahl von 20 Fahrzeugen durch Tagesgäste überbieten zu können. Leider blieben einige aus und wir landeten "nur" auf Rang 17. Die am Hotel zurückgebliebene Multipla, die in der Klinik befindliche und die eines erschienenen Tagesgasts mitgezählt, kamen wir dann doch auf 20 Multis! 

Unser Elektronik-Spezialist Andreas hatte einen Quattrocopter mitgebracht, mit dem er von oben sehr beeindruckende Videos von den parkenden und im Konvoi fahrenden Multiplas machen konnte.

Da gerade alle Multiplisten zusammen waren, besprachen wir kurz das Ziel des nächsten Treffens. SEHR schnell wurde "Braunlage" für das 17. Multipla - Treffen gewählt - der Termin wird je nach Verfügbarkeit des Hotels rechtzeitig bekannt gegeben. Es wird sich um das letzte Augustwochenende oder das zweite Septemberwochenende 2017 handeln.

Im Konvoi ging es auf der caputhen "Templiner Straße" wieder zum Hotel, um ab 19.00 das sehr leckere Buffet zu plündern. Dieses gelang uns in kürzester Zeit, da es mit dem Nachschub leider ein wenig haperte.

Dann wurden Fotos und Filme zur weiteren Verarbeitung auf DVDs gebrannt, bei wunderbarem Sommerwetter auf der Terrasse gesessen, um alte und neue Bekanntschaften zu pflegen. Neben Benzingesprächen im allgemeinen und multiplabezogen im besonderen, wurden auch viele persönliche Dinge besprochen. Man kennt sich ja. 

Es war ein runder, schöner und heißer Tag. 

Sonntag: Frühstück von 7.30 bis 10 Uhr und wir waren alle erstaunt, dass dieses schöne Treffen schon wieder so schnell vorbei war. Nach langer und herzlicher Verabschiedung freuen wir uns auf das 16. Multipla - Treffen in Braunlage im Nationalpark Harz 2017.

"DANKE"  an das tolle Organisations-Team Mona ,Achim, Susanne und Jens, "DANKE" allen, die zum Treffen gekommen sind, "DANKE" an alle für die Spenden für die Clubkassse, und "DANKE" für den friedlichen und liebevollen Umgang unter den alten und neuen Teilnehmern!

 

Gruß aus Schleswig-Holstein

 

Ferdinand


15.Multipla Fiat Club Treffen 2016 in Potsdam

 

auf Wiedersehen bis 2017  

 

Alle Nicht-Mitglieder und Fans können uns über das Kontaktformular eine E-Mail zusenden mit Ihrem Teilnahmewunsch, welchen wir zeitnahe bearbeiten und beantworten.

Kontaktformular

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Details ansehen.