13.Multipla- Fiat-Treffen vom 03.10. bis 05.10. in Lauenburg an der Elbe

So bunt wie die Multis, so unterschiedlich waren auch die Heimatorte der angereisten Teilnehmer:

B + BA + BS + HI + HM + KM + KS + MK + OD + OL + RD + UE + SW

Da der Tag der deutschen Einheit in diesem Jahr auf einen Freitag fiel, war das der ideale Anreisetag zum 13. Multitreffen in Lauenburg. Wir trafen uns bei schönstem Wetter am „alten Schifferhaus“ direkt an der Elbe gelegen (www.schifferhaus.de), tranken Kaffee und warteten auf die anreisenden Multiplas und ihre Insassen.

Bis 17.00 Uhr waren sie alle da - jetzt konnte die Stadtführung beginnen. Unter sachkundiger Leitung lernten wir eine ganze Menge über Lauenburg`s Unterstadt, die immer wieder hochwassergefährdet ist.

Um 19.00 Uhr begann der „Shanty-Abend“ im Schifferhaus. Zwei „waschechte“ Seebären unterhielten uns mit ihrem Seemannsgarn, Döntjes und Liedern.

Es wurde ein Begrüßungsdrink gereicht - die rechte Tischseite bekam einen grünen, die linke Tischseite einen roten Schnaps - wegen Backbord und Steuerbord. Aufgetischt wurde eine Pilzcremesuppe und eine rustikale Holsteiner Brotzeit, zu vorgerückter Stunde gab es noch eine Bierprobe.

Der Abend war sehr kurzweilig und ging viel zu schnell zu Ende.

Am Samstag mussten wir zeitig aufstehen, denn nach dem Frühstück um 9.00 Uhr kam die Presse. Zu fünft klärten wir die Dame über die Multi und den Club auf, dann stand ein Fototermin an. Wir wählten dafür eine zwischen Elbe und Elbe-Lübeck-Kanal gelegene Landzunge aus, so dass wir Lauenburg und das Schifferhaus als Bildhintergrund hatten. Als alle Bilder im Kasten waren, fuhren wir wieder zum Schifferhaus, um uns auf die Ausfahrt vor zu bereiten. Plötzlich fuhren noch zwei weitere Multis auf den Hof und das „Hallo“ war groß.

Angeführt von Jörg fuhren wir gegen 10.30 Uhr über die Elbe, um am südlichen Elbufer nach Hoopte zu fahren. Hier setzten wir mit einer Fähre zum Zollenspieker Fährhaus über. Weiter ging es am nördlichen Elbufer nach Hamburg in die Speicherstadt. Trotz des langen Konvois von 11 Autos blieb die Kolonne weitestgehend zusammen - nur eine Multi ging leider verloren. In der Speicherstadt geparkt, konnte jeder etwas nach seiner Vorliebe unternehmen.

Um 18.00 Uhr trafen wir uns vor dem Schifferhaus in der Abendsonne, um zu besprechen, wo das nächste Multi-Treffen stattfinden sollte. Ein Ziel war schnell gefunden, mit überwältigender Mehrheit wurde für den geografischen Mittelpunkt Deutschlands in Niederdorla/Thüringen gestimmt. Wohnen und tagen wollen wir im benachbarten Mühlhausen. Gedankt wurde dem Orga-Team für die tolle Organisation.

Um 19.00 Uhr trafen wir uns im Schifferhaus wieder, hier stand heute die „Kartoffelparty“ im Programm: Als erstes gab es eine Kartoffelcremesuppe mit Röstkartoffeln und Pfifferlingen. Dann tischten sie auf: Pellkartoffeln zum Selberpellen, Speckbratkartoffeln aus der Kupferpfanne, Backofenkartoffeln und Kartoffelpuffer, Matjes mit Zwiebeln, Holsteiner Katenschinken, Rostbratwürstchen, gebratener Bauchspeck und Sauerfleisch. Alle gängigen Getränke waren bis 1.00 Uhr inklusive!

Gegen 21.00 Uhr wurde dann das Licht ausgemacht, die Discokugel angeworfen, ein DJ machte für uns Musik und wir konnten das Tanzbein schwingen.

Es wurde spät an diesem Abend...

Am Sonntag trafen wir uns alle zum Frühstück wieder und mussten uns bald leider voneinander verabschieden - nicht ohne das Versprechen sich 2015 in Mühlhausen wieder zu sehen.

 

Tschüß - bis dahin!

Ferdi

Und so stand es in der Presse: Bericht in der Bergedorfer Zeitung


13.Multipla Fiat Club Treffen 2014 in Lauenburg a d Elbe

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Details ansehen.