Drittes Multipla Fiat - Treffen 2004 in Lage-Hörste

In Lage-Hörste

B- + B- + BO- + D- + E- + EBE- + LU- + MI- + MK- + RD- + RE- + UE- + WAF- = Multipla-Treffen 2004

Dreizehn an der Zahl trafen sich in diesem Jahr in Lage-Hörste. Für die, die nicht dabei waren:

Der nächstliegende größere Ort ist Bielefeld.

Auch in diesem Jahr hatte uns Peter Schmitz eine Zusammenkunft in einem Ver.di-Haus ermöglicht.

Nach 2002 in Walsrode und 2003 in Naumburg war diesmal das "Institut für Bildung, Medien und Kunst" von Ver.di das auserwählte Domizil für Unterkunft und Verpflegung sowie Fachkongress mit Fahrzeugschau.

Dieses Haus hatte sich in einer zuvor durchgeführten Club-Umfrage in punkto "Örtlichkeit" durchgesetzt.

Ein Dankeschön an Peter für die "Haus-Organisation". Bei Ver.di's war es - ich muss schon sagen, wie gehabt: sehr schön. Ein tolles Haus mit tollem Personal und guter Küche - was will man mehr.

Ich denke sagen zu können, wir haben uns alle wohl gefühlt - insbesondere wohl auch die Kinder.

Für zukünftige Treffen in Ver.di-Ambiente ist daher nun ein Muss: Tischtennisplatte, Schwimmbad, Aufzug(!).

Die Multis aus NRW hatten ein leichtes Übergewicht. Wie Ihr aus den Kennzeichen erkennen könnt war es aber dennoch gut gemischt. Die Berlin-Fraktion und LU- fährt Bipower, der Norden mit RD- und etwas südlicher, heidemäßig mit UE- kam gedieselt und der Süden war auch vertreten mit EBE- und Benzinversorgung (das soll irgendwo östlich der Ortschaft München sein). Bei den Multis mit Heimspiel waren dann alle Multipla-Antriebsarten vorhanden: Ein Benziner aus WAF- (wie aus sicherer Quelle zu erfahren war, zum letzten Mal. Dort wird es schon in Kürze einen Bipower mehr geben. Einen Neuen, Baujahr 2004!). Gedieselt wird aus BO- , D- und MI- . Die Gasis waren auch stark vertreten - mit Bipower aus MK- und RE- und Blupower aus E- .

Zum Mittagessen am Samstag war schon die Mehrzahl der Teilnehmer angereist. Wir (der blaue JTD aus D-) kamen noch rechtzeitig um an der Ausfahrt zum Hermanns-Denkmal teilzunehmen. Zehn Multis im Konvoi = jede Menge Hingucker (ich weiß, es ist etwas übertrieben - aber auf dem Parkplatz am Denkmal, da waren doch ein paar Leute). Nach Rückkehr vom Hermann war festzustellen: Zwei Multis mehr. Kennzeichen B.

Bei Kaffe und Kuchen wurde dann in einem Seminarraum gefachsimpelt von A wie Abschleppöse bis Z wie Zahnriemen. Es waren ja alle Antriebsarten, (fast) alle Baujahre von 1999 bis 2003 und alle Farben vorhanden.

Ja, alle Farben. Und sowieso alles, was irgendwie mit Multipla zusammenhängt. Ferdi hatte seine rollende Multipla-Bücherei natürlich wieder dabei. Somit musste eindringlich auf das stattfindende Abendessen hingewiesen werden (z.T. mit gewaltsamem Entzug der Fachlektüre). Und nach dem Abendessen ging es weiter mit Gaspreisen, Gasqualität, Tuningchip, usw. in der gemütlichen Hauskneipe im Keller des Hauses. So ganz nebenbei wurden die Eltern zum Tischtennismatch herausgefordert oder sie wurden beim Puzzlen "getestet". Im Endergebnis: Es war schön, viele bekannte Gesichter wieder zu treffen - noch schöner war es aber, viele "Neue" begrüßen zu können.

Wenn es Euch gefallen hat, auf nach Berlin. Aber erst im nächsten Jahr bitte. Dann soll es dort ein Multipla-Treffen geben.

Aufgrund der bekannt hohen Multi-Dichte in der Hauptstadt, dürften es dann auch etwas über 13 Multis werden.

Ich freu' mich schon auf die Schlagzeile: Verkehrschaos durch Multiplas - mit dem Foto eines geschlossenen Multi-Kreises in der äußersten Fahrspur um die Siegessäule.

 

Zur Erinnerung der anvisierte Termin 18./19.06.2005.

Bis die Tage und Grüße aus dem Düssel-Dorf

Hermann


3. Multipla-Fiat-Club-Treffen 2004 in Lage-Hörste

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Details ansehen.