Zweites Multipla Fiat - Treffen am 28./29.06.2003 in Naumburg

Am 28. Juni 2003 war es wieder soweit: Das zweite Multipla-Treffen fand endlich statt!

Seit dem ersten Multipla-Treffen 2002 in Walsrode sehnsüchtig erwartet, fanden sich 41 Multipla-Freunde mit 15 ihrer Kultautos in Naumburg bei Kassel ein.

Naumburg ist ein kleines Fachwerkstädtchen im kurhessischen Bergland mit historischem Stadtkern, umgeben von lieblichen Hügeln, Talsperren und wilden Baustellen...;-)

Der Vorsitzende des "Ersten Multipla Fiat Club Deutschland" Peter Schmitz lud in die idyllisch gelegene ver.di Jugendbildungsstätte ein, wo es uns zwei Tage lang gut gehen sollte.

Der enge Parkplatz der Bildungsstätte war viel zu klein für die vielen Multipla. Wir parkten sie kreuz und quer, so dass für Fremde (und Fremdfabrikate) kein Durchkommen mehr war.

Es war schön, die bekannten Gesichter vom ersten Treffen wieder zu sehen, staunend zu sehen, wie die Kinder gewachsen waren - die Begrüßung war herzlich und man hatte sich viel zu erzählen.

Aber es gab auch einige neue Gesichter, die genau so herzlich in die Multi-Gemeinde aufgenommen wurden.

Nach dem Mittagessen und der offiziellen Begrüßung durch Peter Schmitz unternahmen wir eine Ausfahrt zum Eder Stausee.

15 Multipla hintereinander - das war schon ein imposantes Bild, was die Passanten unwillkürlich hinschauen ließ. Ein italienischer Pizzabäcker, der gerade in seinem Biergarten stand und uns vorbei fahren sah, winkte uns laut johlend zu!

Ein Navigationssystem würde nie zugeben, wenn es sich verfährt...!

So auch in unserem Fall: Einige wichtige Landstraßen zur Edertalsperre waren durch Baustellen gesperrt. Dadurch verfuhren wir uns zweimal, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat, da sich beim Wenden alle Multipla direkt begegnen mussten. Die vielen Fernlichtsalven sahen aus, als würden sich die Autos freuen, Artgenossen zu sehen!

Nach der Besichtigung der Burg Waldeck und einem gemütlichen Kaffeetrinken dort, machten wir auf dem Parkplatz noch die obligatorischen Fotos.

15 Multipla verschiedener Farben, Gesichter und Bodenfreiheiten in einer Reihe - das sah schon sehr stark aus!

Die Fotos sind im Multipla-Forum multipla-forum.isthier.de/, auf der privaten Multipla-Seite von Andreas www.multipla.vater-letmathe.de und unten zu sehen!

In Naumburg zurück begann dann der gemütliche Teil.

Die Damen aus der ver.di Küche machten uns ein Lecker-Abendbrot und stellten uns danach Bier und Wein zur Verfügung.

Anschließend gab es jede Menge Benzingespräche (wie ein Mitglied positiv vermerkte: "unendliche Fachsimpeleien und reicher Erfahrungsaustausch"), Fotos und Prospekte betrachten, alte Freundschaften vertiefen und neue knüpfen. Auch war es schön und informativ zugleich, sich mit interessanten Leuten über "Gott und die Welt" zu unterhalten und dabei die Multipla nicht immer im Vordergrund stehen zu lassen.

Die Kinder spielten Tischtennis und Tischfussball oder vergnügten sich (und ihre Eltern) im hauseigenen Disco-Raum.

Erst spät in der Nacht beendeten wir unsere Sitzungen und fielen in den ansprechenden Zimmern in unsere Betten.

Am nächsten Morgen trafen wir uns zum reichhaltigen Frühstücksbuffet wieder.

Die Ersten fuhren gegen 10 Uhr ab, diejenigen, die sich nicht lösen konnten, verließen erst gegen Mittag das Gelände - nicht ohne das Versprechen, sich im nächsten Jahr, voraussichtlich in Berlin, wiederzutreffen.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an den Vorsitzenden und Organisator Peter Schmitz für ein sehr schönes Treffen !!!!

Wir freuen uns auf Berlin....

Ferdinand


2.Multipla Fiat Club Treffen 2003 in Naumburg

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Details ansehen.